Der Unterschied zwischen dem Corona Laientest und dem Corona Schnelltest (PoC)

Im Rahmen der letzten Wochen und Monate haben sich zusätzlich zum PCR-Test, dem Goldstandart in der Coronavirus Diagnostik, mehrere weitere Testverfahren breitflächig etabliert. Dabei kann es leicht zu Verwechslungen kommen, vor allem bei den „Schnelltests“. Wir klären hiermit über den konkreten Unterschied zwischen Corona Laientest und dem Corona Schnelltest (PoC) auf.

Corona Laientest: Der Test für jedermann aus der Apotheke

Der Corona Laientest hat seinem Namen aus einem bestimmten Grund: Jede Person, jeder „Laie“, kann diesen Test für sich selbst durchführen. Es ist also kein geschultes medizinisches Personal notwendig, um diesen Test durchzuführen. Daher sind diese Test auch mittlerweile breitflächig in allen gängigen Apotheken in Deutschland käuflich zu erwerben.

Die Anwendung des Corona Laientests ist dementsprechend einfach. Bei den meisten Tests nimmt die Person bei sich selbst einen Abstrich aus der Nase vor. Dabei muss das Teststäbchen nur in den vorderen Bereich der Nase eingeführt werden. Als Alternative gibt es sogenannte Spucktests, bei denen der Anwender Speichel auf ein Testfeld gibt. Das Ergebnis steht meistens in Form einer farbigen Markierung bereit. Wenn auf dem Testfeld ein zweiter blauer Streifen angezeigt wird, ist der Test positiv. Damit ähnelt das Vorgehen vom Corona Laientest einem Schwangerschaftstest.

Der Laientest weist während der Testung das Virus Protein im Sekret nach. Diese Methode ist weniger aussagekräftig als ein PCR- oder Antigen-Test. Deshalb sollte bei einem positiven Testergebnis immer als Bestätigungstest ein PCR-Test folgen. Dennoch macht der Laientest in Alltagssituationen, z.B. wenn eine Person Besuch empfangen will, durchaus Sinn und ist einfach und schnell durchzuführen. 

Corona Schnelltest (PoC) – Antigen-Test durch geschultes Personal mit schnellem Ergebnis

Der Corona Schnelltest (PoC) ist dagegen eine Methode, bei dem nicht der Getestete, sondern geschultes Personal den Test durchführt. Das PoC steht dabei für Point-of-Care. Der Test ist eine schnelle Alternative zum PCR-Test, da für die Durchführung ebenfalls kein Labor beauftragt werden muss. Es handelt sich um einen Antigen-Test. Wenn in der Öffentlichkeit vom Antigen-Test gesprochen wird, meine viele Personen oft diesen PoC Test.

Den Corona Schnelltest wird häufig in Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen durchgeführt. Die durchführende Person entnimmt einen Abstrich aus der Nase oder aus dem Rachen des Getesteten. Danach wird das Material in eine Testlösung gegeben. Diese Testlösung gelangt in das Test-Kit, welche nach 15-30 Minuten ein Ergebnis anzeigt.

Durch die Durchführung von geschultes Personal und die Methodik von Antigen-Tests machen diese Testmethode zuverlässiger als ein Laientest. Allerdings muss ebenfalls ein PCR-Test zur Bestätigung des Ergebnisses durchgeführt werden. Viele Länder erkennen bereits den Antigen-Test als Diagnostik bei Einreise und auch als Eintrittskriterium für Handel und Restaurants an.

Laientest oder Schnelltest – Diagnostik muss durch PCR Test ergänzt werden

Beide Testmethoden – der Corona Laientest und der Corona Schnelltest – gelten als schnelle Diagnostik für den Ausschluss einer Corona Erkrankung. Sie dienen der Vereinfachung des Testprozesses, da ein PCR Test Ergebnis meist nach einem Tag vorliegt. Bei einem positiven Ergebnis muss bei beiden Methoden ein PCR Test als Bestätigungstest erfolgen, da die Genauigkeit beider Methoden geringer als die des PCR Tests ist.

Für mehr Informationen zu Corona Testverfahren besuchen Sie bitte die Seite des Bundesgesundheitsministeriums. In unserem Testzentrum können Sie sich schnell und unkompliziert von geschultem Personal auf das Coronavirus testen lassen. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar