Wie Sie trotz Corona psychisch stabil bleiben: Eine Anleitung

Die Einschränkungen in der Corona-Krise sind für viele Menschen eine große Belastung. Ängste und Beschränkungen im öffentlichen Leben können psychische Beschwerden auslösen. Die Schäden dürfen nicht unterschätzt werden. Wir sagen Ihnen, wie Sie trotz Corona psychisch stabil bleiben und was Sie für Ihre psychische Gesundheit tun können.

Wie Corona die Psyche belastet

Die Coronavirus Pandemie schlägt bei vielen Menschen auf die Psyche. Das kann auf verschiedenen Wegen geschehen. Zahlreiche Menschen haben eine große Angst vor einer Infektion oder vor der Ansteckung von Angehörigen. Sie fragen sich, ob sie bedenkenlos ihre Verwandten besuchen können oder in die Arztpraxis gehen können.

Weiterhin schlagen auch die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie auf die Psyche der Menschen. Das Zurückfahren der sozialen Kontakte belastet eine Vielzahl von Menschen. Weiterhin haben viele Menschen, die von Schließungen ihrer Unternehmen betroffen sind, Zukunftsängste. Was kann man also tun, um trotz Corona psychisch stabil bleiben?

Trotz Corona psychisch stabil bleiben: Bewegung und Sport

Sportliche Betätigung war in den letzten Monaten besonders eingeschränkt. Fitnessstudios sind geschlossen und Sportvereine haben ihren Betrieb teilweise eingestellt. Deswegen ist es für jede einzelne Person besonders wichtig, dass sie individuell Sport treiben. Dies kann durch Joggen oder körperliche Übungen innerhalb der Wohnung erfolgen.

Bewegung und Sport haben einen positiven Einfluss auf die psychische Gesundheit. Ein gesunder Körper sorgt auch für einen gesunden Geist. Achten Sie auf regelmäßige Bewegung, mindestens 3-mal in der Woche. Nach den Aufhebungen der Beschränkungen ist die Anmeldung in einem Fitnessstudio ein guter Vorsatz. Auch eine ausgewogene Ernährung kann bei körperlicher und geistiger Fitness helfen.

Trotz Corona psychisch stabil bleiben: Hilfe suchen bei Problemen

Wichtig in solchen schweren Phasen ist, sich bei psychischen Problemen Hilfe zu suchen. Diese Hilfe kann dabei von Freunden und Verwandten kommen. Reden Sie, eventuell auch über Online Dienste, mit ihren nächsten Mitmenschen über Ihre Probleme. Bei schweren Problemen scheuen Sie auch nicht zurück, sich professionelle Hilfe zu suchen.

Wenn Sie beim Besuch von Mitmenschen sicherstellen wollen, dass Sie nicht infiziert sind, machen Sie gerne einen Corona Schnelltest, der nur einige Minuten benötigt! Wenn Sie einen Wunsch oder eine Indikation auf einen Corona Schnelltest haben, können Sie bei uns vorstellig werden. In unserem Testzentrum können Sie sich schnell und unkompliziert von geschultem Personal auf das Coronavirus testen lassen. Mehr Infos dazu finden Sie hier

Für mehr Informationen zu Corona und den angewandten Testverfahren besuchen Sie bitte die Seite des Robert-Koch-Instituts!

Schreibe einen Kommentar